•  

    Getreidespeicher

Zurück zum Bild  im Artikel "Ludwigshafener Architektur"!

Staatlicher Getreidespeicher

 

Das Gebäude stammt von 1895/96 und wurde 1913/14 in der derzeitigen Form nach einem größeren Brand umgebaut - ist also noch aus Bayerischen Zeiten. Ein weiterer Umbau mit Erweiterung und Einbau weiterer Silos erfolgte von 1951 bis 1956, also aus deutscher Sicht vor dem Kalten Krieg. Weitere große Umbauten - z.B. der Trocknungsanlagen - erfolgten hauptsächlich erst nach 1990. Der Getreidespeicher ist Teil der Hafeninfrastruktur und dient dem Umschlag - auch in Zukunft, denn die Hafenverwaltung plant die Nutzung noch auf einige Jahrzehnte.