Ludwigshafens öffentliche Kunst:

Im Bereich der Innenstadt und in den Stadtteilen

Zusätzlich: vergängliche Kunst

Die Kunst im Bereich der Innenstadt

Diese Seite wurde von der LUKOM (Ludwigshafener Kongress- und Marketinggesellschaft) durch ihren Geschäftsführer Michael Cordier gesponsert: Er war von meiner Sammlung der Ludwigshafener Kunst begeistert und ließ daraus eine eigenständige Seite gestalten.
Dies macht mich sehr stolz, denn dadurch wird diese Kunstseite unabhängig von meiner Person und wird mich überdauern!

Bitte beachten: Die neue Seite wieder schließen, um hierher zurück zu kehren!

Die Kunstwerke in den Stadtteilen

Diese Kunstwerke werden möglicherweise ebenfalls auf die neue Seite übertragen werden, wo sich schon die Kunst in der Innenstadt befindet.

Street Art

Ein neues Projekt ist im Entstehen!

Bitte beachten: Die neue Seite wieder schließen, um hierher zurück zu kehren!

Ludwigshafens temporäre Kunst

Es gab Veranstaltungen, die Kunst zeigten und danach wieder aus Ludwigshafen verschwanden...

Diese spezielle Seite meiner Ludwigshafener Kunst ist erst Ende August 2011 entstanden: sie soll das Interesse von Künstlern an dem Ausstellungsort Ludwigshafen beweisen und diese vorübergehenden Kunstobjekte dauerhaft bewahren!

Leider musste ich aus verschiedenen Gründen die Weiterführung dieser Seite schon 2012 wieder einstellen.

 

Inselsommer

Der "Inselsommer" auf der Parkinsel Ludwigshafens war eine von vielen Veranstaltungen, die immer wieder auf dieser Stadtparkfläche stattfanden; das bekannteste Event ist wohl das alljährliche "Festival des Films".

In diesem Beitrag geht es um "vergängliche" Kunst, denn diese Attraktionen wurden vorher nie gezeigt und werden auch nie wieder gezeigt werden! 

Das "Windorgan" von Daniel Weissroth war wohl das beeindruckendste Schauspiel: Halbballons wurden in den Bäumen aufgehängt und fingen jede noch so kleine Bewegungen des Windes auf; so konnte jeder Windhauch sichtbar gemacht werden in den sich vielfältig verändernden Ballontüchern!

Ein anderes Thema war "Recycling": Was man aus Wegwerfobjekten schaffen kann, war ebenfalls sehr schön anzusehen und auch sehr inspirierend für mich selbst.

Begleitend gab es natürlich auch andere Veranstaltungen wie klassische Musik unter freiem Himmel und vielem mehr, die aber auf dieser reinen Kunstseite keinen Einzug halten können.

Der Inselsommer fand im Jahre 2011 leider zum letzten Mal statt!

 

openArt Kunstfaser

Wildpark Rheingönheim, August 2012

Im Rahmen des 22. Ludwigshafener Kultursommers hieß es für die Künstlerinnen von Kunstfaser "Raus ins Grüne!" 

Sie legten im Wildpark einen besinnlich-heiteren Skulpturenweg an und überließen diesen der Natur: nichts soll von Menschenhand entfernt werden! Die Künstlerinnen schafften hier mit ihrer Aktion einen natürlichen Konsens zu Ausstellungen in klassischen Kunsträumen.

Seit mehr als zehn Jahren bewegt sich die Künstlerinnengemeinschaft zwischen traditionellen Pfaden und unkonventionellen Orten, um Kunst zu präsentieren.

Leider laufen die Links, die ich dafür gesammelt hatte, heute alle ins Leere.